Geschichten

Name und Herkunft


Jumne hieß einst vor 1000 Jahren eine der größten Städte im Norden Europas.

Ein Marktplatz der Kulturen, wo sich Slaven, Griechen und Sachsen begegneten - die es zu sagenumwobenen Reichtum gebracht haben sollen.

Ihr Verschwinden in den Fluten der Ostsee ist bis heute nicht wirklich ergründet.

Irgendwo in dieser Landschaft wird immer noch nach Spuren der Vergangenheit gesucht ...

 

Aus Jumne wurde später Vineta.

 

 

 

 

Die südliche Boddenküste ist eines der ältesten, besiedelten Landstriche Norddeutschlands. 

Befunde wie die 12 Apostelsteine, der Moischenstein (tausendjähriger Grenzstein) bestätigen dies.

 

Das fischreiche Saal gab dem Bodden den Namen, verlor aber mit der Schließung der Seeöffnung bei Wustrow an Bedeutung für Piraten und Seefahrer (Störtebecker ).


Über den Hof


Der ehemalige Bauernhof wurde seit etwa 150 Jahren mit 12 anderen Höfen in weitem Abstand inmitten der fruchtbaren Felder auf königlich-preußischem Land gegründet. Seit 1982 wurden durch Zentralisierung der Landwirtschaft die Höfe als Möglichkeit des Rückzuges oder als Arbeitsmöglichkeit für Künstler und Kunsthandwerker zunehmend genutzt.

 

1983: Erneuerung der Lehmwände und Decken durch Backsteine und Holz und Ziegeldach.  Ländliche Wohnkultur:

historisches Wohngefühl durch Erhaltung architektonischer Merkmale verbunden mit heutigen Bedürfnissen, sowie der Verwendung natürlicher Materialien, wie Leinen, Seide, Baumwolle, selbst gemischte natürliche Farben nach alten Rezepten aus Kreide und Pigmenten.


Zeitzeugen und Wallfahrtsorte


Wenn Sie auf alten Pilgerwegen oder dem hanseatischen Kurierweg zwischen Flandern und Sibirien Zeitgeschichte spüren wollen, stelle ich  gerne eine Route nach alten Karten zusammen.

 

Auch verschwundene Wege können wieder aufgespürt werden.

Eine 1000-jährige Grenzlinie - heute zwischen Pommern und Mecklenburg - ist kaum noch zu erkennen. Alte Zollhäuser und Grenzwege stehen noch als Zeitzeugen da.


  • Saaler Kirche (hochgotisch)
  • Kirchen in Stralsund, Wismar und Rostock als Seezeichen und Ausdruck des ehemaligen Reichtums der Hanse
  • UNESCO Welterbe Sädte
  • Kenzer Gesundbrunnen
  • Vinetamuseum Barth
  • Heimatmuseum Prerow
  • Schwedenroute,Barocke Altäre aus der Schwedenzeit
  • Grenzlinie historische Zeugen Moischenstein bei Langendamm Grenzweg Ahrenshoop
  • Salzstrasse
  • Bernsteinmuseum Kloster Ribnitz
  • Kranichmuseum mit frühdeutschem Turmhügel Hessenburg


Bildergalerie